Herzlich Willkommen bei der "Wilden Woge"


Testbild

 

Auf dieser Webseite über den Ruderclub Schondorf finden Sie alle Informationen zum Ruderclub, wie Sie auf dem Ammersee rudern können und Kontakte für Mitglieder und solche, die es werden wollen.

 

 

 


4. AMMERSEE WEST CUP 2017


Drohnenvideo von der Strecke

Fotos von der Langstrecke (12km)

Bei strahlendem Sonnenschein und mit guten Windverhältnissen fand der 4. Ammersee West Cup am 24. Juni statt.

 

Fotos von der Kurzstrecke (4km)

Impressionen vom Ammersee West Cup 2016


Schnupperrudern für Anfänger mit Klara Wittmaack


Für Ruderinteressierte bietet der Verein ein Schnupperrudern für Anfänger an.
Anmeldungen bitte über das Kontaktformular

Samstag, 20.05.17, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr  

Samstag, 23.09.17, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr


Termine 2017


4.3.2017      ErgoCup (DM), Starnberg

 

18.3.2017     ErgoCup AWG, Diessen

 

16.4.2017     Naab Rennen, Regensburg (SurfSki)

 

23.4.2017    Anrudern, Schondorf, mit Vortrag/Traing Wasserrettung

                      in Theorie und Praxis mit Wasserwacht Schondorf

 

21.5.2017    Triangel Regatta, Herrsching

 

27.5.2017    Welfenregatta, Kaufering

 

24.6.2017    Ammersee West Cup, Schondorf

                      Bayerische Meisterschaft SurfSki

                      Strandparty im Café Forster

 

8/9.7.2017    Kanu Outdoor Festival, Oberschleissheim (SurfSki)

 

23.9.2017     Roseninsel Achter, Starnberg

 

23.9.2017     Ohana Mana Cup (EM), Sardinien (SurfSki) 

 

21.10.2017  Abrudern, Schondorf


3. Ammersee West Cup 2016



Bei strahlendem Sonnenschein und mit guten Windverhältnissen fand der 3. Ammersee West Cup am 18. Juni statt.

55 gemeldete Boote mit mehr als 120 Teilnehmern waren auf dem Wasser.

 

Über die lange Distanz von 12 Kilometern gewann der Kanu-Vierer des MTV München in 51:20 Minuten. Den Sieg auf der kurzen Strecke über 4 Kilometer ließ sich in diesem Jahr der starke Rennvierer des Gastgebers, der Wilden Woge, mit einer Zeit von 15:22 Minuten nicht nehmen.

 

"First Ship Home" in dem Rennen auf der Langstrecke und damit Gewinner des Wanderpokals: Der Kanu-Vierer des MTV München mit Benno Berberich und seinem Team. Die international erfolgreichen Kanuten bewältigten die 12 Kilometer lange Strecke in 51:20 Minuten und waren damit 4:24 Minuten schneller als der Zweitplatzierte, die Ruderer des Ruderclub Am Lech Kaufering  im Vierer mit einer Zeit von 55:44 Minuten. Dritter - mit nur 10 Sekunden Abstand zum Zweiten - wurde der letztjährige Gewinner auf dieser Strecke, der Schüler-Vierer vom Ammersee-Gymnasium.

 

Besondere Attraktion in diesem Rennen war das Drachenboot "Bavarian Kongs" des Kanu Regatta Verein München, in dem 14! Kanuten durch die Wellen pflügten. 

 

Auf der Kurzstrecke gewann in diesem Jahr der starke Rennvierer der Wilden Woge. Direkt am Start übernahm das schnelle Boot die Führung und gab sie bis zum Ende des Rennens auch nicht wieder ab. Mit 15:22 Minuten  wurde das Boot "First Ship Home". Dahinter folgte mit 17:39 Minuten der Schüler-Vierer vom Ammersee Gymnasium. Dritter wurde der gemischte Vierer aus der Ruderabteilung des SC Riederau mit einer Zeit von 18:31. 

 

Unten finden Sie die Zielfotos, die wir allen Teilnehmern übergeben haben.

 

Darunter finden Sie noch eine Fotogalerie mit Impressionen vom diesjährigen Ammersee West Cup.

 

Die Wilde Woge bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft, Sie zum 4. Ammersee-West Cup 2017 wieder zu sehen.

 



Deutsche Meisterschaft im 30-Minuten Ergometer-Rudern 2016 – kurz „Ergocup“!

 

Am Samstag, dem 20. 2., machten sich die ambitioniertesten Ergocup-Ruderer der Wilden Woge wieder auf ihren Weg nach Starnberg.
Jedes Jahr  wird dort die deutsche Meisterschaft über 30 Minuten ausgefahren.
Um es kurz zusammenzufassen: Unsere zehn! Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren zusammen so erfolgreich, dass sie in der Vereinswertung den 7. Platz von 51 teilnehmenden Vereinen erreicht haben.

Herzlichen Glückwunsch an ALLE, die mitgemacht und unseren Verein so toll vertreten haben!

 Weitere Bilder finden Sie in der  Galerie.

 

Und alle, die jetzt Lust bekommen haben, nach Team nächstes Jahr zu verstärken, notieren sich schon einmal Samstag, den 4. März 2017! In ihren Kalendern. 

 

Die Platzierungen der Deutschen Meisterschaft in Starnberg im Einzelnen:

 

Juniorinnen 15/16 Jahre Lgw

 

 

3. Platz

Elizabeth Wiener

6.394 m

5. Platz

Lara Stegmann

6.199 m

 

 

 

Junioren 17/18 Jahre

 

 

14. Platz

Leo Wendler

7.506 m

 

 

 

Junioren 17/18 Jahre Lgw

 

 

4. Platz

Leon Banke

7.481 m

 

 

 

Männer 19 – 29 Jahre

 

 

10. Platz

Hans Hohagen

8.007 m

 

 

 

Männer 30 – 39 Jahre

 

 

5. Platz

Ingo Banke

8.057 m

7. Platz

Claudio Ricci

7.623 m

 

 

 

Frauen 30 – 39 Jahre

 

 

4. Platz

Sophia Forster

6.652 m

 

 

 

Männer 55 – 59 Jahre Lgw

 

 

6. Platz

Christian Stegmann

7.293 m

 

 

 

Männer 60 – 65 Jahre

 

 

3. Platz

Carlo Forster

7.436 m